Presse

„Ein wenig verrucht, ein wenig schräg, lebhaft und eindringlich gestaltete sie die Lieder … spielte mit Stimme und Stimmung und versetzte ihr Publikum in Begeisterung. Ihre Zuhörer dankten es mit begeistertem Applaus. Nach Standing Ovations und zwei Zugaben durften sich die beiden schließlich verabschieden.“ Rheinpfalz

„Ella Fitzgerald und Oscar Peterson hätten ihre Freude gehabt. Fiddicke und Koscheew waren einfach wunderbar!  Kraftvoll, dynamisch und mit viel Temperament präsentierten sich die beiden dem Publikum.“ Rhein-Neckar-Zeitung

 „Jazz der Extraklasse!“ Schwetzinger Woche

„Mit viel Charme und musikalischer Kraft:  Koscheew und Fiddicke, ein musikalisches Power-Duo!“ Mannheimer Morgen

„Die Ausnahmekönner präsentierten einen Streifzug durch den Jazz. Sie lieben den Jazz – und leben ihn!“ Schwetzinger Zeitung

„So begeisterten die Akteure das Publikum – Koscheew überzeugte mit einem durchweg hochklassigen Spiel und Fiddicke zeigte richtig, was sie kann!“ Rhein-Main-Presse Lampertheim

„ Zusammen mit Aart Gisolf und Claudia Fiddicke begeisterte Dmmitrij Koscheew in  der „Villa Toscana.“  Schwetzinger Woche

„Hinter „Friends“ verbargen sich Aart Gisolf und die Sängerin Claudia Fiddicke, die den Ruf, der ihr wie Donnerhall vorauseilt, Song für Song bestätigte. Und dass Koscheew, der Namensgeber dieses sich voller Harmonie präsentierenden Trios, in der Tat ein Meisterpianist ist, muss eigentlich gar nicht mehr extra erwähnt werden.“ Schwetzinger Woche

„Claudia Fiddicke und Dmitrij Koscheew begeisterten das Publikum!“ Gemeindenachrichten Dossenheim.

„Das Publikum ließ sich in ihren Bann ziehen!“ Mannheimer Morgen

„Schön und sehr musikalisch! Herrlich, wie sich der musikalische Dialog entwickelte!“ Schwetzinger Zeitung

„Mit Witz, Charme, Können und Spaß an der Sache zeigten die Protagonisten ein abwechslungsreiches Programm. Finger rasten im galaktischen Tempo über Tasten – und Claudia Fiddicke verstand es, zu verzaubern!“ Rheinpfalz

„Als weiblicher Vagabund führte die Sängerin das Publikum mit kraftvoller Stimme und überraschendem Stimmvolumen durch die Jazz-Ära der sechziger Jahre…und begegnete einem begeisterten Publikum!“ Amtsblatt Mutterstadt

„Dass große Kunst auch auf kleinen Bühnen zuhause sein kann, erlebte jetzt das Publikum. Die Begegnungen der jazzigen Art wussten die Anwesenden zu begeistern!“ Südhessen Morgen

„Elegant und famos singend erlebte man Claudia Fiddicke!“ Coburger Tageblatt

„Als künstlerischen Höhepunkt der Veranstaltung müssen unbedingt die Beiträge von  Claudia Fiddicke gewertet werden. Mit souveräner Professionalität ihrer mühelos klaren Stimme sang sie sich in die Herzen der Zuhörer. Wahrlich, wie auf den Leib geschneidert interpretierte sie Gershwins „Summertime“ aus „Porgy and Bess“. Schwetzinger Woche

„Gescheit, witzig und humorvoll! Eine  hinreißende Claudia Fiddicke!“  Landshuter Zeitung